Herzlich willkommen


Wählen Sie Ihre Region:
Die gewählte Region stimmt nicht mit Ihrem Land überein. Möchten Sie die Auswahl beibehalten oder zu Other Countries wechseln?

L'architecture engagée – Manifeste zur Veränderung der Gesellschaft

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

49,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand

Kurzübersicht

 

Details

Engagierte Architektur

Publikation zur Ausstellung im Architekturmuseum der TU München in der Pinakothek der Moderne, 14.6. – 2.9.2012

Während die Themen »L'art engagé« und »Littérature engagée« bei bildenden Künstlern und Schriftstellern ganz geläufig sind, finden sich nur relativ wenige Architekten, die nicht nur die Umwelt der Menschen verbessern, sondern mit ihren Manifesten und Bauten auch eine Veränderung der Gesellschaftsform bewirken wollen. 

Das Architekturmuseum der TU München zeigt in einer Ausstellung in der Pinakothek der Moderne das gesellschafts- und wirtschaftspolitische Engagement von Architekten und Theoretikern wie Robert Owen, Charles Fourier, Ebenezer Howard, Hendrik Berlage, Bruno Taut, Yona Friedman und Frei Otto sowie die Versuche zur Erziehung eines neuen Menschen in Kibbutzim, Kommunehäusern und Bandstädten. Der Blick auf architektonische Konzepte zur Verbesserung oder Veränderung von Gesellschaftsformen könnte helfen, die gegenwärtigen Diskussionen um die soziale Bedeutung der gebauten Umwelt historisch zu vertiefen. 

• Erziehung durch Architektur
• Gesellschaftspolitisches Engagement von Architekten
• Visionäre  Stadt- und Gesellschaftsentwürfe
• Bauen für eine friedliche, internationale Welt

Juni 2012
Herausgegeben von Winfried Nerdinger in Zusammenarbeit mit Hilde Strobl und Markus Eisen
320 Seiten mit zahlreichen Zeichnungen und Fotos
Format 22,5 x 26,8 cm
Hardcoverausgabe im Buchhandel