Herzlich willkommen


Wählen Sie Ihre Region:
Die gewählte Region stimmt nicht mit Ihrem Land überein. Möchten Sie die Auswahl beibehalten oder zu Other Countries wechseln?

DETAIL 12/2016 - Farbe, Material, Oberfläche

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

18,90 €
inkl. 5% MwSt., zzgl. Versand

Kurzübersicht

 

Details

Manche Orte oder Epochen sind für ihre Farben bekannt. Siena ist Namensgeber für eine Farbpalette, die zwischen Ocker-, Gelb- und Brauntönen changiert. Die mittelalterlichen Häuser in der Toskana vermischen sich mit den umliegenden Hügeln und Feldern zu einem farbkompositorischen Gesamtbild in Sienabraun. In Schönbrunner Gelb wiederum, auch Kaisergelb genannt, gestalteten die Habsburger im ausgehenden Barock die Putzfassaden ihrer Prunkbauten von ­Bayern bis Böhmen, Ungarn und Slowenien. Und in Tel Aviv gibt es eine Weiße Stadt, die zum Unesco-Weltkulturerbe zählt und von jüdischen Architekten errichtet wurde, die am Bauhaus ausgebildet worden waren. Mit der Moderne wird generell die Farbe Weiß verbunden. Dass die Bauhaus-­Meister jedoch nicht ausschließlich auf Weiß fixiert waren, zeigen die raffinierten farbigen Interieurs der Meisterhäuser von Walter Gropius in Dessau.

Wahrscheinlich gibt es so viele Farbtheorien und Farbkonzepte wie Farben. Selten aber prägt ein durchgängiges Konzept ganze Straßenzüge – die meisten Städte sind vielfarbig, wobei die Materialien und Oberflächen der Architektur maßgeblichen Einfluss haben. Wir stellen in unserer Dezember-Ausgabe verschiedene architektonische Konzepte vor, die gezielt auf die Wirkung von Farbe setzen. Das Besucherzentrum der Sparrenburg in Bielefeld von Max Dudler steht durch seine Fassaden aus Stampfbeton im Dialog mit den umliegenden historischen Bauten (S. 1152ff.). Anders setzen die polychromen Gläser des Bürogebäudes von Sauerbruch Hutton in London einen bewussten bunten Kontrapunkt im Straßenraum der City of London (S. 1142ff.). Architektur muss sich mit Farbe auseinandersetzen, weil sie so oder so über ihre Akzente und Nuancen wahrgenommen wird – Neutralität hingegen gibt es nicht. Insofern sind die Projekte in unserer Dezember-Ausgabe Beispiele für die ­Vielfalt gezielt gesteuerter Farbkonzepte und ihrer unterschiedlichen Wirkung. 

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

DETAIL English 6/2009 - Wallings, Rendering, Coloration

DETAIL English 6/2009 - Wallings, Rendering, Coloration

18,00 €
inkl. 5% MwSt., zzgl. Versand
Colour

Colour

52,90 €
inkl. 5% MwSt., zzgl. Versand
Polychromie architecturale

Polychromie architecturale

349,00 €
inkl. 5% MwSt., zzgl. Versand
best of DETAIL Material + Oberfläche

best of DETAIL Material + Oberfläche

49,90 €
inkl. 5% MwSt., zzgl. Versand