DETAIL 9/2021

DETAIL 9/2021

Konzept: Sportbauten

20.90€ inkl. 7.0% Mwst. Exkl. Versand
Preisangaben inkl. USt. Abhängig von der Lieferadresse kann die USt. an der Kasse variieren. Weitere Informationen.
[...]
IconArrowChevronDown icon
ARTIKEL MERKEN
Verfügbarkeit:

Jetzt erhältlich

Versandkosten:

3.50€

Sprachen:

Deutsch / Englisch

DETAIL 9/2021

Konzept: Sportbauten

Aus dem Editorial DETAIL 9/2021

Architektur für den Sport

In unserer September-Ausgabe zeigen wir Ihnen unterschiedliche Typologien von Sportbauten. Etwa die umgenutzte Industriehalle im dänischen Viborg, die Straßensportarten ein Zuhause gibt, oder das Sportzentrum Brombach in Lörrach mit halb eingegrabenen hellen Räumen. Die Erschließung der Hallen und ihre Grundrisse mit Flächen, die unterteilt werden können – all dies muss architektonisch gelöst werden. Entscheidend dabei sind auch nachhaltige Lösungen für die Konstruktion und das Tragwerk. Denn große Hallen brauchen große Spannweiten. Planerisch nicht weniger anspruchsvoll sind Schwimmbäder, die wir mit gelungenen aktuellen Beispielen in unserem Essay aufgreifen.

Als Treffpunkt für sportbegeisterte Anwohnerinnen und Anwohner müssen Sporthallen nicht nur gut belichtet sein, sondern sich zur Stadt öffnen. Es ist höchste Zeit, dass wir Sportbauten mit Blick auf heutige Bedürfnisse neu konzipieren – wie das Sportzentrum Turó de la Peira in Barcelona. In dem dichten bewohnten Vorort der katalonischen Metropole stapelten die Architekten Anna Noguera und Javier Fernández eine Schwimm- und eine Sporthalle übereinander. Die Flächen, die sie dadurch gewinnen konnten, ließen sie ebenso begrünen wie die Fassaden des Neubaus, der zu einer neuen Anlaufstelle für das gesamte Viertel geworden ist.

  • September
  • 2021
    • Deutsch / Englisch